Firmware-Update am Rennrad SM-PCE1

Firmware-Update bei Shimano Di2 Schaltungen

„Schatz, ich hab grad keine Zeit, ich mache ein Firmware-Update bei meinem Fahrrad“… Man führe sich mal diesen Satz vor Augen! Meine Oma würde zumindest nicht verstehen was ich da gerade an meinem Rennrad mit meinem Laptop tue. Das einzige was bei ihr früher „Upgedatet“ wurde war von Drei- auf Sieben-Gang-Schaltung und hin und wieder mal ein Bremsklotz. Die Zeiten haben sich geändert!

Heutzutage funktionieren moderne (Oberklasse-)Gangschaltungen nicht mehr mit Stahlseil und Hebel sondern mit Schalter und Strom. So auch bei der Shimano Ultegra Di2 6700 an meinem Canyon-Rennrad. Nein – das Fahrrad fährt deshalb nicht von selbst! Nein – das Fahrrad schaltet deshalb auch nicht von alleine (nix Automatik-Schaltung für Fahrrad-Legastheniker).

Die Ultegra Di2 (und natürlich auch die noblere Dura-Ace Serie) von Shimano sind so ziemlich das angenehmste und präziseste was in Sachen Schaltung bisher unter den Fingern hatte. Schnelle, sichere und präzise Gangwechsel ohne „Rumgefummel“ am Bremshebel.

Allerdings besteht die Gangschaltung eben neben dem einen oder anderen Stellmotor auch aus Mikroelektronik und Bussystem. Eben jene wollen beim Tausch oder Erweiterungen besondere Zuwendung.

Wünsche, Träume, Hoffnungen

In meinem Fall sollte die Gangschaltung die Erweiterung „Shimano SM-EWW01 Di2 D-Fly ANT+ Wireless Unit“ erfahren. Wobei der Begriff „Erweiterung“ mit „Spielzeug“ gleichzusetzen ist. Es handelt sich um einen ANT+ Sender, welcher sobald er in das BUS-System der Schaltung eingebunden ist, die aktuell gewählten Gänge drahtlos an meinen Fahrradcomputer Garmin Edge 810 überträgt. Dieser zeigt die Daten an und speichert sie auch zu den restlichen Informationen wie Herzfrequenz, Trittfrequenz etc. um sie später ansehen und auswerten zu können. Das braucht man auch ganz drinend! … also bestimmt! naja… aber es ist geil wenn man es hat!

Hardwareseitig war die Erweiterung auch überhaupt kein Problem. Allerdings wurde von meinem Garmin Edge 810 der Sender nicht erkannt. Nach längerer Recherche, unter anderem auf der Seite von Shimano zu diesem Thema – dem E-Tube Project, stellte sich heraus, das für die reibungslose Funktion des Senders möglichst alle verbauten Teile, also Umwerfer, Schalthebel etc., auf dem aktuellsten Firmwarestand sein sollen.

Hindernisse über Hindernisse – früher brauchte man nur einen Schraubenzieher

„Schatz – mein Fahrrad braucht ein Firmware-Update“… ich glaube es ja nicht! Dieses Firmware-Update kann mit Hilfe eines Diagnosegerätes von Shimano – dem SM-PCE1 durchgeführt werden. Leider hat dieses Gerät einen stolzen Preis! Natürlich kann es nicht nur die Firmware updaten sondern auch Schalterbelegungen ändern, Schaltungseinstellungen beeinflussen, Diagnosen stellen und Quick-Shift als Zusatzfunktion aktivieren und deaktivieren. Der Preis bleibt.

Nach längerem herumtelefonieren bei Fahrradhändlern im Umkreis von etwa 50km, von denen nur einer ein entsprechendes Gerät hatte, sich aber nicht damit auskannte beschloss ich das Projekt vorerst auf Eis zu legen. Und da lag es auch etwa ein dreiviertel Jahr bis ich Anfang des Jahres verschiedenstes Material bestellte um alle Fahrräder des Hauses wieder komplett flott zu machen. Dabei muss mir – natürlich ganz zufällig und aus versehen – ein SM-PCE1 in den Warenkorb gerutscht sein… völlig unerklärlich *hüstel*…

Das Update

Nachdem das Gerät nun endlich da war, konnte ich also endlich mein Fahrrad updaten. Gesagt getan!

Firmware-Update am Rennrad SM-PCE1
Firmware-Update am Rennrad SM-PCE1

Schritt 0

Einbinden des SM-EWW01 (ANT+ Sender) in das BUS-System. Dazu vom hinteren Umwerfer das Kabel in den Sender führen und von dort ein zweites (unbedingt mit bestellen – liegt nämlich nicht bei) Kabel wieder in den Umwerfer.

Schritt 1

Download der Software von der Seite des E-Tube Project http://e-tubeproject.shimano.com/

Schritt 2

Anschließen des SM-PCE1 an einen freien (Blindstopfen) Anschluss am Schalthebel.

Schritt 3

Software starten und lange verzweifelt suchen – weil der Button „Firmware updaten“ ausgegraut bleibt, egal was man tut… (kann auch an mir liegen)

Schritt 4

Button „Voreinstellungen“ wählen und versuchen die aktuellen Einstellungen vom Fahrrad zu laden.

Schritt 5

Vom Voreinstellungsmenü darauf hingewiesen werden, dass zum Herunterladen der Einstellungen eine aktuellere Firmware der Komponenten erforderlich ist – wollen Sie jetzt updaten? Ahhhh, jaaa, geht doch!

Schritt 6

Alles beenden, SM-PCE1 trennen, Akku der Schaltung für eine Minute entfernen.

Schritt 7

Akku wieder einsetzen, SM-PCE1 anschließen und Software neu starten – TADAAAAA! Alles ist upgedatet und funktioniert.

Ergebnis

Nachdem das Firmware-Update tatsächlich funktioniert hat, habe ich natürlich sofort probiert, ob mein Garmin Edge 810 den neuen Sender erkennt – was auf Anhieb tadellos funktionierte.

Für die Displayseiten auf dem Edge kann nun ein Feld aus der Kategorie „Gänge“ gewählt werden, welches die aktuelle Gangwahl (Ritzelstellung) anzeigt.

Auch mit der Quick-Shift-Funktion und den Schalterbelegungen habe ich ein wenig rum gespielt. Ich werde es einstweilen mal bei den aktuellen Einstellungen belassen, bis ich vielleicht doch Lust verspüre das ganze mal durch zu probieren.

Prinzipiell ist es also kein Hexenwerk seine Fahrrad-Firmware upzudaten. Wer allerdings darauf verzichten kann, hat auch wirklich nichts weltbewegendes verpasst!

Vielleicht aus der Kategorie: Braucht kein Mensch, ist aber geil, wenn man es hat!

Viele Grüße vom Spielplatz,
Andi

Hey, hinterlasse mir doch einen Kommentar