Die „neue“ Solymar-Therme in Bad Mergentheim

Nach Sanierungs-Katastrophe, Baustopp, Finanzierungsproblemen und Millionenbeträgen ist die „neue“ Solymar-Therme nun seit einigen Wochen wieder eröffnet. Einiges hat sich geändert und erscheint im neuen Gewandt, anderes ist geblieben. Nachdem jetzt die kalte Jahreszeit angebrochen ist hat es sich für mich angeboten auch mal wieder schwimmen zu gehen und nicht nur draußen in der Kälte rumzurennen. Nun möchte ich ein paar Eindrücke teilen.

Früher war alles besser?

Als Kind und Jugendlicher war ich oft im Solymar – meine Eltern und Großeltern hatten immer eine Zehnerkarte. Unter der Woche Abends waren wir oft die zweieinhalb Stunden in der Therme wovon ich die meiste Zeit im Wellenbad und auf der Wasserrutsche verbracht habe, während meine Familie sich in den warmen Thermal-Becken und der Sauna entspannte.

Ins kalte Sportbad ging es nur wenn ich es meinem Cousin zeigen wollte und den Sprung vom Startblock, Ein-Meter-Brett und Drei-Meter-Turm wagte.

Tja und heute? Heute ist alles anders… naja ein bisschen was…

Heute ist alles anders…

Das Wellenbad aus Kindheitstagen gibt es nicht mehr – es ist zwei weiteren – wunderschön angelegten – Entspannungsbecken gewichen. Wohl auch um der vorwiegenden Kundschaft gerecht zu werden – den Kurgästen, die nun mal im etwas gehobeneren Alter sind.

Die Rutsche die früher ins Wellenbad mündete (Wellengang und Rutschvergnügen wechselten sich ab) ist verschwunden – dafür sind zwei neue Rutschen entstanden, die jetzt im „Sport- und Familienbad“ ihren kleinen „Auslauf“ haben. Eine der Rutschen ist dabei mit großen LKW-Schlauch-ähnlichen Gummi-Ringen zu befahren. Ich habe beide mehrfach getestet *schmunzel* und bin mit einem Kumpel einhellig der Meinung, dass die Rutschen beide jeweils besser sind als die alte Rutsche! Sehr spaßige Angelegenheit.

Das ehemalige Sportbecken mit Einer und Dreier ist geblieben – die damaligen Umkleiden sind einem Kinderplanschbecken und den Rutschenausläufen gewichen.

Der Thermalbereich unten ist im Innenbereich noch fast genau so wie früher auch – ein großes Becken mit einer kleinen „Insel“ in der Mitte, warmem Wasser und entspannter Atmosphäre. Der Außenbereich mit Außenbecken ist noch nicht fertig. Er soll wohl Anfang 2015 fertig gestellt werden.

Im Bereich des ehemaligen Wellenbades sind wie bereits erwähnt zwei weitere größere Thermal-Bäder entstanden – mit verschiedenen Mineralien-Schwerpunkten wenn ich das richtig gelesen habe. Kleinere Becken sind im Übergangsbereich zwischen unterem und oberen Stockwerk ebenfalls zu finden (hier war zuletzt das Kinderplanschbecken mit Mini-Rutsche angesiedelt). Auch hierbei handelt es sich wohl um Becken mit spezifischem Mineralien-Schwerpunkt.

Den Saunabereich konnte ich mir noch nicht anschauen – werde ich wohl bei Gelegenheit mal nachholen – habe mir aber sagen lassen, dass er nach wie vor sehr schön sei.

Als ich das letzte mal im Solymar war habe ich ein Foto von einem Aufsteller gemacht auf dem der Grundriss der einzelnen Stockwerke gezeigt wird. Diese Tafel ist wohl im Internet auf der Webseite nicht zu finden. Entschuldigung für die schlechte Qualität ich habe wohl etwas gewackelt.

IMG_1196.JPG

Gedanken und Fazit

Da ich mich im Moment vorwiegend als Schwimmer und nicht als Dümpler im Solymar aufgehalten habe (nutze aktuell vor allem das Frühschwimmen Montags und Mittwochs ab 6:00 Uhr) kann ich nur sagen, dass ich es toll finde wieder ein Schwimmbad zu haben! Ein kleiner Wermutstropfen ist vielleicht das nicht mehr vorhandene Wellenbad was mir früher sehr viel Spaß bereitet hat – allerdings kann ich nicht mit Gewissheit sagen, ob ich ihm heute als Erwachsener immer noch so viel Bedeutung zumessen und Beachtung schenken würde.

Aufteilung Therme / Sport- und Familienbad

Der 2-Stunden-Preis im Sport- und Familienbad ist mit 4,50 Euro angemessen wenn man mit einbezieht, dass man eben nicht nur ein Sportbad vorfindet, sondern eben auch die Rutschen, das Kinderbecken und ein kleines Nichtschwimmerbecken. Es ist jetzt eben ein Sport- und Familienbad – wozu auch die Liegen gehören die ich ebenfalls gerne für eine kleine Verschnaufpause nutze.

Diese Aufteilung hat meiner Meinung nach mehrere Vorteile: die Familien mit den kleineren Kindern können sich eher mal im Sport- und Familienbad einfinden können und müssen nicht den teureren Preis für die ganze Therme (bzw. das Vital- und Solebad) auf sich nehmen. Das führt logischerweise dazu dass weniger Kinder in den Thermal-/Solebädern „herumtollen“ und es dort so sicherlich spürbar ruhiger zu geht (außer vielleicht an den Wochenenden *grins*).

Training im Sportbad

Für die trainierenden Schwimmer im Sportbad – zu denen ich mich jetzt auch mal zähle – ergeben sich meiner Erfahrung nach keine größeren Trainingsseinschränkungen wegen vieler Kinder und Eltern im Sportbecken. Unter der Woche früh morgens und abends und sogar Freitag Nachmittag zwischen 13:00 und 15:00 Uhr ist kaum was los. Das kann ich aus Erfahrung sagen. Man kann wunderbar seine Bahnen ziehen.

Thermen-Preise

Die Preise für die Nutzung der gesamten Therme inklusive Sauna sind für eine Tageskarte mit 22,50 Euro durchaus teuer (Wochenend- und Feiertagsaufschlag von 2,50 Euro kommt noch drauf), im Vergleich zu anderen Thermen allerdings normal. Vergleiche mit der Therme in Bad Windsheim und der Badewelt Sinsheim drängen sich auf – dabei muss nun jeder selbst entscheiden wie er die Fahrzeiten, Spritkosten, Eintrittspreise und das Angebot gewichtet. Ich für meinen Teil denke, dass sich das Solymar – zumal wenn es komplett fertig gestellt ist und alle kleineren Baustellen beseitig sind, durchaus sehen lassen kann – zumal es für mich ganz klar den Heimvorteil hat.

Mehr zu den Preisen findet ihr im Internet unter http://www.solymar-therme.de/tarife.php

Zu Guter Letzt

Zum Schluss vielleicht noch: ich hab mir eine 11er-Karte Sport- und Familienbad (2-Stunden jeweils) für 45 Euro geleistet. Pro angefangene „überzogene“ halbe Stunde werden 0,50 Euro fällig – finde ich ok – so erreiche ich nach 4 Stunden auch genau den Preis für die 4-Stunden Karte.

Ich für meinen Teil habe entschieden, dass mir das „neue“ Solymar gefällt und ich freue mich darauf, dass ich in Zukunft nun wieder öfter schwimmen und entspannen gehen kann!

Viel Spaß beim selbst ausprobieren!
Vielleicht sieht man sich ja mal.
Andi

3 Gedanken zu „Die „neue“ Solymar-Therme in Bad Mergentheim“

    1. Wenn du direkt bei WordPress n Account machst, dann kostet es dich glaub gar nix… ich hab WordPress aber auf meinem eigenen Webspace laufen – der is bei DomainGo aber recht kostengünstig!
      Freut mich, dass er dir gefällt!

Hey, hinterlasse mir doch einen Kommentar